Modificări tehnice, adaptări

Ne rezervăm dreptul de a face modificări constructive şi dimensionale, cât şi ajustarea preţurilor, fără a anunţa în prealabil. Pot apărea diferenţe între pozele produselor din Internet şi marfa livrată. Nu ne asumăm preluarea răspunderii pentru eventuale greşeli. Informații privind greutatea fără garanție. Rugăm contactaţi managerul de produs pentru soluţii adecvate în domenii de aplicaţii speciale. Copierea şi multiplicarea, chiar şi parţială, permisă doar cu acordul firmei Schwer Fittings GmbH.

Deviații standard

În principiu, articolele noastre respectă standardele specificate. Cu toate acestea, ne rezervăm dreptul de a proiecta sau de a diminua dimensiunile standardelor specificate. Dimensiunile sunt modificate atunci când vedem un avantaj tehnic sau o necesitate de fabricație. Dacă specificația exactă conform standardului dorit, vă rugăm să consultați managementul produselor noastre.


Pentru siguranţa Dvs.

Deoarece elementele de îmbinare ţevi sunt supuse parţial la sarcini mari, precum vibraţii şi vârfuri de presiune necontrolate, indicăm folosirea numai de componente originale Schwer, cu respectarea instrucţiunilor de montaj SF. În caz contrar, pot apărea disfuncţionalităţi în siguranţa funcţionării, cât şi pierderea garanţiei.


Druckangaben

Die jeweils zulässigen Nenndrücke (PN) können auf jeder Katalogseite den Tabellen entnommen werden. Der Druck wird grundsätzlich in bar angegeben und bezieht sich auf das Medium Wasser, statisch belastet. Bei normalen Betriebsverhältnissen (statisch) und Temperaturen (20°C) kann der Betriebsdruck (PB) gleich dem angegebenen Nenndruck (PN) gewählt werden (siehe DIN 2401 Teil 1). Der Nenndruck (PN) ist eine gebräuchliche, gerundete, auf den Druck ­bezogene Kennzahl. Betriebsdruck (PB): Der zulässige Betriebsüberdruck für ein Bauteil ist der höchste Innenüberdruck, der für diese Bauteil aufgrund des Werkstoffes und der Berechnungsgrundlagen bei der zulässigen Betriebs-temperatur bei störungsfreiem Betrieb zulässig ist. Bei erhöhten Temperaturen sollten die Betriebsdrücke (PB) gegenüber dem Nenndruck (PN) gemäß folgender Druckabschlagstabelle reduziert werden.


Druckabschlagstabelle

Temperaturbereich Druckabschlag

-60°C bis 20°C 0,0 %
50°C 4,5 %
100°C 11,0 %
150°C 16,0 %
200°C 20,0 %
250°C 24,0 %
300°C 29,0 %
350°C 31,0 %
400°C 33,0 %

Wir weisen daraufhin, daß die DIN 17440 Tab. 6 eine Grenztemperatur von 400°C für 1.4571 empfiehlt.


Europäische Druckgeräterichtlinie PED 2014/68/EU

Bereich A und V (Armaturen und Ventile):

Alle Produkte werden gemäß Artikel 4.3 der Europäischen Druckgeräterichtlinie PED 2014/68/EU entwickelt und hergestellt. Produkte mit Nenndurchmessern von mehr als 25 mm bis einschließlich 32 mm dürfen nicht zum Fördern von flüssigen oder gasförmigen Fluiden der Gruppe 1 (gefährlich) gemäß der Druckgeräterichtlinie PED 2014/68/EU verwendet werden. Produkte mit Nenndurchmessern von mehr als 32 mm dürfen nur zum Fördern von flüssigen Fluiden der Gruppe 2 (ungefährlich) gemäß der Druckgeräterichtlinie PED 2014/68/EU verwendet werden. Bei Verwendung mit anderen Medien ist eine Überprüfung durch Schwer Fittings anzufragen.

Bereich ECO (Ecotube Verschraubungen):

Alle Produkte werden gemäß Artikel 4.3 der Europäischen Druckgeräterichtlinie PED 2014/68/EU entwickelt und hergestellt. Produkte mit Nenndurchmessern von mehr als 25 mm bis einschließlich 32 mm dürfen nicht zum Fördern von Gasen der Gruppe 1 (gefährlich) gemäß der Druckgeräterichtlinie PED 2014/68/EU verwendet werden. Produkte mit Nenndurchmessern von mehr als 32 mm dürfen nur zum Fördern von flüssigen Fluiden der Gruppe 1 (gefährlich) oder Gruppe 2 (ungefährlich) gemäß der Druckgeräterichtlinie PED 2014/68/EU verwendet werden. Bei Verwendung mit anderen Medien ist eine Überprüfung durch Schwer Fittings anzufragen.

Bereich QC (Schnellverschlusskupplungen):

Alle Kupplungen werden gemäß Artikel 4.3 der Europäischen Druckgeräterichtlinie PED 2014/68/EU entwickelt und hergestellt. Kupplungen mit Nenndurchmessern von mehr als 25 mm bis einschließlich 32 mm dürfen nicht zum Fördern von flüssigen oder gasförmigen Fluiden der Gruppe 1 (gefährlich) gemäß der Druckgeräterichtlinie PED 2014/68/EU verwendet werden. Kupplungen mit Nenndurchmessern von mehr als 32 mm dürfen nur zum Fördern von flüssigen Fluiden der Gruppe 2 (ungefährlich) gemäß der Druckgeräterichtlinie PED 2014/68/EU verwendet werden. Bei Verwendung mit anderen Medien ist eine Überprüfung durch Schwer Fittings anzufragen.

Bereich Aq (Aquapress Pressfittings Kugelhähne):

Alle Kugelhähne werden gemäß Artikel 4.3 der Europäischen Druckgeräterichtlinie PED 2014/68/EU entwickelt und hergestellt. Kugelhähne mit Nenndurchmessern von mehr als 25 mm bis einschließlich 60 mm dürfen nicht zum Fördern von gasförmigen Fluiden der Gruppe 1 (gefährlich) gemäß der Druckgeräterichtlinie PED 2014/68/EU verwendet werden. Kugelhähne mit Nenndurchmessern von mehr als 60 mm dürfen nur zum Fördern von flüssigen Fluiden der Gruppe 1 (gefährlich) oder Gruppe 2 (ungefährlich) gemäß der Druckgeräterichtlinie PED 2014/68/EU verwendet werden. Bei Verwendung mit anderen Medien ist eine Überprüfung durch Schwer Fittings anzufragen.

Stellungnahme Schwer Fittings


Kombination verschiedener Verschraubungselemente

Bei Kombination von verschiedenen Verschraubungselementen sowie ­verschiedenen Verschraubungs- und Dichtungswerkstoffen innerhalb eines ­Leitungssystems gelten die jeweils kleinsten Betriebsdrücke und die jeweils kleinsten Temperaturgrenzen.


Richtige Montage

Für die gemachten Druckangaben setzen wir voraus, daß die Montagen sachgemäß und einwandfrei durchgeführt werden. Gehen Sie dazu nach den sf-Montageanleitungen vor. Ebenso ist beim Verlegen der Rohrleitungssysteme darauf zu achten, daß auf die Verschraubungen keine zusätzlichen Belastungen und Spannungen einwirken.

pagina anterioară