Kleinflansch Rohrverbindungen DIN 28403

Ansicht:

Kleinflansch Rohrverbindungen DIN 28403

Die Schwer KF-Fittinge sind nach den Normen DIN 28403 und ISO 2861 gefertigt und mit anderen Anbietern austauschbar. Die Kleinflansche sind in den Nennweiten DN10 bis DN50 erhältlich und werden mit Spannringen (Klammern) verbunden. Dadurch ist die Verbindung problemlos lösbar und wieder montierbar.

Die Abdichtung zwischen den Flanschhälften erfolgt stirnseitig mittels O-Ring. Dieser O-Ring ist zur Montageerleichterung an einem Zentrierring angebracht. Wie der Name schon sagt, dient dieser Zentrierring zum koaxialen zentrieren des O-Rings zwischen den Flanschhälften. Des Weiteren erreicht man mit Hilfe des Zentrierrings eine definierte Verpressung des O-Rings. Ein Zerquetschen oder eine nicht ausreichende Verpressung des O-Rings kann somit beim handfesten Anziehen der Spannringe ausgeschlossen werden.

Verwendung finden die Kleinflanschverbindungen in der Vakuumtechnik bis zum Hochvakuumbereich von 10-7 mbar mit Verwendung von Elastomerdichtung. 10-9 mbar mit Metalldichtungen. Sie können aber auch bis zu einem Überdruck von 2,5 bar problemlos genutzt werden.

Typische Einsatzbereiche für die Kleinflanschverbindungen sind überwiegend in der Halbleiterindustrie, Beschichtungsindustrie, chemischen Industrie, Luft- und Raumfahrttechnik, Medizintechnik, Lebensmittelindustrie sowie in der Forschung und Entwicklung zu finden.